Skip to main content Skip to main navigation Skip to search Skip to footer

Analystenberichte zu IT-Dienstleistungen & Engineering Services

Die Intelligent Tech Support Service Line Unit von HCLT liefert Datenerkenntnisse zur Verbesserung der Kundenerfahrung
Um zum Motto "vorhersehen - vermeiden" zu gelangen, schuf HCLT einen intelligenten Tech Support mit einem scheinbar einfachen Auftrag: Kundendienstmitarbeiter müssen mit mehr Kompetenzen ausgestattet werden, um auf Produktanfragen zu reagieren und Probleme während des ersten Anrufs mit dem Kunden zu lösen. Wir von HCLT wissen, dass "die Kompetenz zur Reaktion" den Zugriff auf die Daten erforderlich macht, die bei jedem Tech Support-Anruf gesammelt und für die vorausschauende (oder auch vorbeugende) Analyse verwendet werden."
Veröffentlicht von: TBR Erschienen im: November 2013 Download
Die Electronic Device Automation Testing Service Line Unit von HCLT standardisiert und beschleunigt den Testprozess über verschiedene Gerätetypen hinweg
"Die Electronic Device Automation Testing Service Line Unit (eDAT) von HCLT reduziert Zeit und Lohnkosten im Zusammenhang mit eingebetteten Systemtests durch das Rationalisieren der Prüfung mehrerer Geräte über eine flexible und skalierbare Plattform."
Veröffentlicht von: TBR Erschienen im: September 2013 Download
Engineering-Services 2.0: Im Gespräch mit Sandeep Kishore von HCL Technologies
"Dieses IDC-Update gibt die Einzelheiten eines Gesprächs zwischen IDC und Sandeep Kishore (SK) wieder, der das Engineering und die F&E-Dienstleistungs-Practice (ERS) bei HCL Technologies leitet. IDC wandte sich an Sandeep, um seine Sichtweise und Perspektive bezüglich der Entwicklung und des Wachstums von Engineering-Dienstleistungen zu erfahren. In verschiedenen Führungsfunktionen und Initiativen hat er gesehen, wie sich diese Dienste entwickelt haben und zu einem $800-Millionen-Geschäft bei HCL Technologies angewachsen sind. Seine Antworten auf die Fragen von IDC belegen seine Erfahrungen und die des Unternehmens, sowie die Vordenkerrolle bei den Entwicklungsdienstleistungen."
Veröffentlicht von: IDC Erschienen im: August 2013 Download
Die Platform Acceleration Suite Service Line Unit (SLU) von HCLT beschleunigt die technologiefähige Dienstleistungsentwicklung über mehrere Regionen, Kunden, Partner und Marken hinweg
"HCLT hat 25 SLUs, die TBR zurückführt auf die sich schnell verändernde Art der ERS-Kundenbedürfnisse sowie auf den Fokus von HCLT auf die flexible Anpassung an die Kundenbedürfnisse. Jede SLU hat ein Produkt-Management-Team und ein eigenes Product Engineering-Team, mit denen HCLT zielgerichtete Entwicklungsdienstleistungen für Kunden liefern kann."
Veröffentlicht von: TBR Erschienen im: Juli 2013 Download
Neuer Marktansatz von HCLT: Die Product Intelligence Service Line Unit verkürzt die Produktlebenszyklen, senkt die Kosten und schafft Effizienz für Kunden
"TBR ist überzeugt, dass die Erstellung von Service-Line-Einheiten (SLUs) HCLT dabei hilft, einen proaktiven Servicekatalog für den Geschäftsbereich Engineering-Services und F&E-Dienstleistungen (ERS) aufzubauen. Die SLU-Struktur ermöglicht schnellere Ergebnisse für den Kunden durch eine bessere Reaktionsfähigkeit auf wechselnde Kundenanforderungen dank einer Reihe von wiederholbaren und bewährten Entwicklungsumgebungen."
Veröffentlicht von: TBR Erschienen im: Juni 2013 Download
Fallstudie: Kreatives Engagement bildet die Grundlage für die Partnerschaft zwischen HCL und Rockwell Collins
"Die Partnerschaft zwischen HCL und Rockwell Collins ist eine Modell-Fallstudie für Best Practices bei der Auslagerung von Technologiedienstleistungen. Ausgehend als eng definierte Delegation für Softwareprüfung und Test-Services zu Beginn der Jahrhundertwende, umfasst die Partnerschaft jetzt eine umfassende Suite von Software- und Hardware-Entwicklungsdienstleistungen, die im Offshore Design Center (ODC) von HCL in Indien generiert wurden, das sich fast ausschließlich der Unterstützung von Rockwell Collins widmet."
Veröffentlicht von: TBR Veröffentlicht im: Januar 2013 Download
HCLs Engagement und Kreativität überzeugt Kunden, mit dem Unternehmen in Partnerschaften mit geteiltem Risiko zusammenzuarbeiten
"TBR ist überzeugt, dass HCL einen eindrucksvollen Markteinführungsansatz zusammengestellt hat, insbesondere im Bereich der Entwicklungsdienstleistungen, in dem die Firma langjährige Beziehungen zu Global-500-Unternehmen pflegt. Einige Führungskräfte dieser Unternehmen waren am Analyst & Advisor Day vertreten. Diese langjährigen Beziehungen weisen auf eine bewährte Erfolgsbilanz bei der Bereitstellung von Entwicklungsdienstleistungen zu einer Zeit hin, in der die Marktbedingungen eine beschleunigte Auslagerung hochwertiger Entwicklungsdienstleistungen nahelegen."
Veröffentlicht von: TBR Veröffentlicht im: Januar 2013 Download
Die Herausforderung, Unternehmen beim Erreichen von Engineering Excellence zu helfen
"Der Hauptgrund hinter der Partnerschaft zwischen HCL und Teradyne war HCLs Fähigkeit, in Aufgaben wie Produkttests und Prüfungen bis hin zur vollständigen Hoheit über das Produktlebenszyklus herausragende Ergebnisse zu bieten. Teradynes Halbleitertestabteilung musste sich auf einen Partner verlassen können, der vielschichtige Projekte einschließlich Hardware- und Softwareentwicklung, Softwareverifizierung, Testautomatisierung und Qualifikation, Endbenutzer-Support und Build/Release übernehmen konnte. Und HCL hat bereits vielfach bewiesen, in all diesen Bereichen solide Ergebnisse liefern zu können."
Veröffentlicht von: Frost & Sullivan Veröffentlicht im: November 2012 Download
Marktführer im Bereich Engineering- und F&E-Dienstleistungen
"Dieses Ergebnis unterstreicht HCLs außerordentliche Leistung im ESO-Raum. F&E- und Engineering-Ausgaben, die oft genug dem freiem Ermessen der Budgetverantwortlichen unterliegen, gehören zu den ersten Positionen, die im Falle eines schweren konjunkturellen Abschwungs gekürzt werden. Trotzdem ist HCL Tech eines der wenigen indischen IT-Unternehmen, die sich in erheblichem Maße für den Geschäftsbereich Engineering und F&E-Dienstleistungen (ERS) engagiert haben. Dieser Bereich hatte einen Umsatzbeitrag von 19 Prozent."
Veröffentlicht von: Frost & Sullivan Veröffentlicht im: September 2012 Download
Die Herausforderung, Unternehmen beim Erreichen von Engineering Excellence zu helfen
Vor drei Jahren lancierte HCL das Konzept "Engineering Out of the Box" (EOOTB) als sein eigenes Angebot, um seine Dienstleistungen plus Plattform-Ökosystem-Innovation an seine Produkt- und Technologiekunden heranzutragen. Es reicht nicht mehr, nur an die Produktentwicklung selbst zu denken, man muss vielmehr auch das gesamte Ökosystem, die Plattform und die Benutzererfahrung in Betracht ziehen. EOOTB liefert alle diese Elemente aus einer Hand für einen bestimmten Kunden und integriert gleichzeitig die Perspektiven der Kunden der HCL-Kunden über Plattformerweiterungen, Innovation der Ökosysteme und Benutzerfreundlichkeit für Endkunden. Das Hauptziel besteht darin, langfristig eine höhere Annahme der Technologie zu fördern.
Veröffentlicht von: Frost & Sullivan Erschienen im: Juni 2012 Download
Wie HCL Technologies "Out-of-the-Box"-Denken funktioniert und Wert für Technologieproduktkunden schöpft
Um Dienstleistungen für ihre Kunden zu erbringen, haben F&E- und Produktentwicklungsdienstleister in den vergangenen fünf bis sieben Jahren stets zusätzliche Kompetenzen erworben, und zwar durch die Einstellung entsprechend ausgebildeter Ingenieure, den Erwerb branchenspezifischer Produktentwicklungs- und Product Engineering-Fähigkeiten, den Bau von Laboren, die Schaffung geistigen Eigentums usw. Und da sich dieser Bereich der IT-Dienstleistungen verglichen mit seinen traditionellen IT-Dienstleistungskontrahenten in einer relativ frühen Evolutionsphase befindet, gewinnen diejenigen Anbieter Marktanteile, die strategische Initiativen umzusetzen und mit innovativen Partnerschaften ihre eigenen Ökosysteme aufbauen. Bei der Untersuchung der Technologieproduktentwicklungs- und Engineering-Dienstleistungen von HCL kam IDC zu der Auffassung, dass HCL bisher seine Strategie bei der Schaffung differenzierter Fähigkeiten überdacht hat und dass die folgenden Initiativen für das weitere Wachstum von HCL wesentlich sind.
Veröffentlicht von: IDC Erschienen im: Mai 2012 Download
Die Nachfrage nach der Auslagerung von Entwicklungsdienstleistungen steigt, insbesondere für Offshore-Anbieter
Verschiedene Quellen schätzen die aktuelle Größe der globalen F&E-Industrie auf 1,1 Billionen US$ pro Jahr oder auf weniger als 2 % der Weltwirtschaft, und bis 2020 wird ein Wachstum um mehr als 1,4 Billionen US$ erwartet. Die gleichen Quellen schätzen, dass die aktuelle Höhe der Entwicklungsdienstleistungen, die jährlich ausgelagert werden, bei weniger als 10 % des gesamten Marktanteils liegt. TBR ist überzeugt, dass ESO-Anbieter in der Lage sind, diese Zahl mehr als zu verdoppeln. Studien zeigen, dass etwa 30 % der internationalen Unternehmen Teile ihrer neuen Produktentwicklung ausgelagert haben. Von all diesen Zahlen wird erwartet, dass sie in den nächsten Jahren ein deutliches Wachstum erfahren.
Veröffentlicht von: Technology Business Research (TBR) Erschienen im: Mai 2012 Download
Entwicklung eines besseren Engineering-Outsourcing-Prozesses: eine offene Diskussion mit HCL-Kunden
Innovation ist teuer. Sowohl aus finanzieller als auch personeller Sicht schränken die für die Erstellung, Entwicklung und Herstellung eines neuen Produkts erforderlichen Ressourcen oft die Fähigkeiten eines Unternehmens ein, ein differenziertes Angebot zu erstellen. Innovation ist von entscheidender Bedeutung für die Erhaltung eines Wettbewerbsvorteils und Unternehmen laufen Gefahr, ohne Innovation im Brackwasser veralteter Produkte und schwindender Einnahmen zu stagnieren. Die Art der Produktion wird jedoch verändert durch einen aufstrebenden Trend bei IT-Dienstleistungsunternehmen, in Fähigkeiten zu investieren, die für die Entwicklung notwendig sind, und sich mit Kunden, die zusätzliche Ressourcen benötigen, zu Partnerschaften zusammenzuschließen.
Veröffentlicht von: Technology Business Research (TBR) Veröffentlicht im: Dezember 2011 Download
Meggitt und HCL - eine Partnerschaft auf lange Sicht
Diese Manufacturing Insights Perspective von IDC beschreibt die Partnerschaft zwischen Meggitt PLC und HCL Technologies bei der Auslagerung von Entwicklungsdienstleistungen. Meggitt ist eine globale, 2,4 Milliarden £ schwere Entwicklungsgruppe mit Sitz in Großbritannien. Sie spezialisiert sich auf Komponenten für extreme Umgebungen und intelligente Subsysteme für Branchen mit langlebigen Vermögenswerten und hohen Zertifizierungsanforderungen, nämlich die Luft- und Raumfahrt, Verteidigung und Energiemärkte. Rund 9.600 Mitarbeiter in F&E-, Konstruktions- und Produktionsstätten weltweit sind spezialisiert auf eine Vielzahl komplexer Produkte und Dienstleistungen wie z. B. Flugzeugbremssysteme, Luftfahrtelektronik, Brandschutz, Polymere und Verbundwerkstoffe und Flugtests.
Veröffentlicht von: IDC Manufacturing Insights Veröffentlicht im: September 2011 Download
Jenseits des Produktes: Wie führende Unternehmen der Medizintechnik nicht nur Geräte sondern Lösungen entwickeln, um sich den Wettbewerbsvorteil zu sichern
Technik allein ist nicht mehr die einzige Möglichkeit für Medizintechnik-Unternehmen sich Wettbewerbsvorteile zu sichern. Immer mehr Unternehmen ziehen Vorteile aus Dienstleistungen, Daten, Beziehungen und der Wertschöpfung für den Kunden zusätzlich zu oder anstelle von den Geräten an sich. Die Industrie vollzieht in einigen Segmenten bereits einen Wandel vom Produkt zum lösungsbasierten Geschäftsmodell. Dieser bedeutende Trend erfordert eine andere Herangehensweise an F&E, die eine ganzheitliche und langfristige Perspektive einnimmt und die Entwickler zwingt "über den Tellerrand hinaus zu entwickeln".
Veröffentlicht von: Frost & Sullivan Veröffentlicht im: Juli 2011 Download
Jenseits des Produktes: Wie führende Unternehmen nicht nur Produkte sondern Lösungen entwickeln, um sich den Wettbewerbsvorteil zu sichern
Das Produkt oder die technologischen Innovationen allein stellen nicht mehr die einzigen Möglichkeiten für Unternehmen dar sich einen Wettbewerbsvorteil zu sichern. Immer mehr Unternehmen ziehen Vorteile aus Dienstleistungen, Daten, Beziehungen und der Wertschöpfung für den Kunden zusätzlich zu oder anstelle von den Produkten an sich. Segmente vieler Branchen vollziehen bereits einen Wandel weg vom Produkt und hin zum lösungsbasierten Geschäftsmodell. Diese wichtige Entwicklung erfordert eine andere Herangehensweise an F&E, die eine ganzheitliche und langfristige Perspektive einnimmt und Entwickler zwingt "über den Tellerrand hinaus zu entwickeln".
Veröffentlicht von: Frost & Sullivan Veröffentlicht im: Juli 2011 Download
Mover & Shakers Interview mit Sandeep Kishore
Die Organisation ist in den letzten zwei Jahren signifikant gewachsen, teilweise dank Kishores Einsatz beim Vorantreiben des EOOTB-Konzepts von HCL ("Engineering Out of the Box") zum Nutzen der Kunden des Unternehmens. Mit einem Marktanteil von etwa 12 Prozent an den ausgelagerten globalen Engineering-Dienstleistungen aus Indien ist das Engineering-Dienstleistungsgeschäft von HCL heute als Branchenführer anerkannt. Kishore hat ein starkes globales Team aufgestellt, mehrere globale Partnerschaften mit Fortune 1000-Unternehmen etabliert, ein Joint Venture gegründet, das aufstrebende Märkte öffnet, und die Investitionen in geistiges Eigentum und produktspezifische Lösungen erhöht.
Veröffentlicht von: Frost & Sullivan Veröffentlicht im: April 2011 Download
Opticom - ein erweitertes Tool zur Verbundstoffentwicklung und Optimierung
Verschiedenen Branchen – darunter Luft- und Raumfahrt, Automobil und Sportprodukte – machen intensiven Gebrauch von Verbundstoffen. Allerdings ist die Entwicklung von Verbundstoffen ein zeitaufwändiger, teurer und anspruchsvoller Prozess. Die Optimierung des Designs eines Faserverbundstoffes, um die Entwicklungs- und Fertigungsanforderungen zu erfüllen, stellt eine große Herausforderung für die Industrie dar. Trotzdem steigt der Einsatz von Verbundwerkstoffen aufgrund der Vorteile wie z. B. ein besseres Verhältnis von Festigkeit zu Gewicht und von Steifigkeit zu Dichte, einem leichteren Gesamtgewicht, einfache Herstellung und Wartung sowie hohe Beständigkeit gegen Korrosion.
Veröffentlicht von: ARC Advisory Group Veröffentlicht im: Januar 2011 Download
Hersteller-Profilserie für Cloud Professional Services Angebote
Die Anfänge der Cloud gehen bei HCL zurück bis in das Jahr 2002, als das Unternehmen bereits beim Remote-Infrastrukturmanagement Pionierarbeit leistete. Seine Fortsetzung fand dies im Jahr 2005 in Gestalt eines Programms namens "Total IT Outsourcing", ein einzigartiges, integriertes Asset-Light-Infrastruktur- und Anwendungsmanagement-Angebot. Gleichzeitig begann HCL mit der Business-Ready-Infrastruktur als eine Referenzarchitektur-Implementierung für die private Cloud im Jahr 2007 und verlagerte über 30 Kunden in ein privates Cloud-Infrastrukturmanagement und ein entsprechendes Monitoring. HCL pflegt auch Partnerschaften mit unabhängigen Softwareanbietern (ISVs) durch die Cloud-Unterstützung und Verwaltung der SaaS-basierten Bereitstellung ihrer Anwendungen.
Veröffentlicht von: IDC Veröffentlicht im: Oktober 2010 Download
AGORA SaaS Service Delivery-Plattform von HCL Technologies
Die AGORA-Plattform von HCL hat eine Reihe klar definierter Funktionen wie Bereitstellung, Messung, Preisgestaltung, Abrechnung, Partnermanagement, Kunden-Lebenszyklus-Management, Service-Lebenszyklus-Management und vieles mehr, die für Anbieter von Softwareanwendungen die Übernahme des SaaS-Modells (Software as a Service) beschleunigt und ein Abonnement-Preismodell bietet.
Veröffentlicht von: ARC Advisory Group Erschienen im: Januar 2009 Download
Anbieter-Profil-Serie für F&E-/Produktentwicklungs-Dienstleistungen
Wie wir bei HCL Technologies es gerne ausdrücken: Produktentwicklung liegt in unseren Genen. Seit Beginn seiner Konzerntätigkeit vor mehr als 30 Jahren hat das Unternehmen in die Erstellung von Technologieprodukten und die Erbringung von Entwicklungsdienstleistungen für seine Kunden investiert. Bis vor kurzem lag der Fokus darauf, sich als "Technologiedienstleister" zu positionieren. IDC glaubt, dass sich die Strategie in den letzten fünf bis sechs Jahren verändert hat und auch andere IT-Dienstleistungsangebote umfassen muss, um die Erträge zu steigern und die Vermögenswerte produktiver einzusetzen. Infolgedessen tragen Entwicklungs- und F&E-Dienstleistungen heute mit einem Anteil von etwa 26 % zum Gesamtumsatz von HCL Technologies bei.
Veröffentlicht von: IDC Erschienen im: Oktober 2008 Download

 

Follow HCL ERSFollow us on FacebookFollow us on TwitterWordpress

 

SIW Optimized: 
SEO Optimized: 

Download Zone

White Paper

Engineering Services Outsourcing - Unraveling Myths
Engineering Services Outsourcing - Unraveling Myths

Brochure

Business Impact through Product Engineering
Business Impact through Product Engineering
Kontaktieren Sie uns
MAX CHARACTERS: 10,000

We will treat any information you submit with us as confidential. Please read our privacy statement for additional information.

We will treat any information you submit with us as confidential. Please read our privacy statement for additional information.