Skip to main content Skip to main navigation Skip to search Skip to footer

SOA für das Finanzwesen

Überblick zur IT-Infrastruktur

Über die Jahre sind die IT-Systeme im Finanzwesen exponentiell gewachsen. Wachsende Geschäftsanforderungen, die Einführung neuer Produkte, Fusionen und Akquisitionen und behördliche Auflagen haben zur erhöhten Anzahl und Komplexität der IT-Infrastruktur beigetragen. Die auf Geschäftsbereiche ausgerichtete IT-Abteilung hat in Silos funktioniert, was zur Duplizierung von Funktionen und der Verwendung verschiedener IT-Systeme in den Geschäftsbereichen führte.

Durch die Ausrichtung seiner Organisation der Unternehmens-IT an den Dienstleistungen anstatt an den Anwendungen bietet SOA entscheidende Vorteile, wie etwa die Vereinfachung der IT-Landschaft, Produktivitätsverbesserung, Flexibilität und Geschwindigkeit für Business und IT, und ermöglicht der IT, schneller zu liefern und sich enger am Geschäft auszurichten und wodurch das Unternehmen schnell reagieren und optimale Benutzerfreundlichkeit bieten kann.

HCL bietet intelligente SOA-Architektur

HCL beschäftigt sich bei mehreren Finanzdienstleistungskunden mit der Neugestaltung ihrer Applikationslandschaft auf der Grundlage von SOA. Unterstützt durch starke Branchenerfahrung hat HCL auch SOA-basierte Frameworks für einige der Hot-Spots im Finanzwesen entwickelt. HCL kann Ihrem Unternehmen durch seine erwiesene Erfahrung in den folgenden Bereichen helfen:

  • Strategische Beratung zur SOA
  • Integrationsgetriebenes Framework, um zu helfen, Unternehmensziele mit SOA auszurichten
  • Einsatz des SOA-Framework, Implementierung des Enterprise Service Bus
  • Prozessautomatisierung mit SOA

Drittanbieter-Produkterfahrung

HCL verfügt über Erfahrung in mehreren BPM-Tools, die eine führende Position in Gartners Magischem Quadranten eingenommen haben.

  • TIBCO
  • Telelogik
  • EMC2
  • FUEGO

Partnerschaften

Im Bereich SOA-Architektur pflegt HCL Partnerschaften mit vielen führenden Anbietern wie TIBCO, Webmethods und Seebeyond.

HCL bietet Lösungs-Framework für SOA im Finanzwesen

HCL hat einen Rahmen für die Umsetzung von SOA in einer "geschäftskritischen" Zahlungsumgebung entwickelt. Dieser Ansatz empfiehlt eine einzige Zahlungsarchitektur, mit der die Bank Duplikationen identifizieren und eine schrittweise Migration zu gemeinsamen Dienstprogrammen basierend auf offenen Standards definieren kann. Dies ist ein pragmatischer Ansatz, der jeden Zahlungsvorgang oder jedes Silo in drei Hauptelemente der Funktionalität aufteilen wird: Entstehung, Auftragsverwaltung und Zahlungsausführung.

Durch die Trennung dieser drei Schichten ist es mithilfe der Corporate Banking Software möglich, die zahlreichen Entstehungskanälen (z. B. E-Mail, Fax, EDI, Internet, Telefon, usw.) von den Systemen der Zahlungsausführung und Verarbeitung zu isolieren.

Eine entscheidende Komponente ist der ESB (Enterprise Service Bus) auf der Grundlage von SOA. Durch Verwendung eines serviceorientierten Ansatzes können wir vorhandene Anwendungen und Middleware-Komponenten auf unaufdringliche Weise abkoppeln und wiederverwenden (die Komponenten sind sich dessen nicht bewusst), und einen risikoarmen Übergang von der aktuellen Prozess- und Systemumgebung zur neuen SOA-Architektur durch eine Reihe von Schritten anbieten, die jeder für sich Mehrwert erzeugt. Dieser evolutionäre Ansatz sollte durch eine starke Implementierungsmethode ergänzt werden, die sich vollständig auf Kundenservice und Zahlungssystembelastbarkeit konzentriert.

Fallstudien

  • HCL verwendete SOA zur Verbesserung des ROI einer führenden Bank in Singapur
SIW Optimized: 
SEO Optimized: 
Site Section: 
Kontaktieren Sie uns
MAX CHARACTERS: 10,000

We will treat any information you submit with us as confidential. Please read our privacy statement for additional information.

We will treat any information you submit with us as confidential. Please read our privacy statement for additional information.

Was Kunden sagen

„Was für den Kunden einen großen Unterschied machen kann, ist schon wunderbar. Echt großartige Arbeit, macht bitte weiter so!" - Nach erfolgreichem Abschluss eine WRAP-Projekts.

–CIO Großprojekte einer führenden Bank in Australien und Neuseeland 

Der gemeinsame Einsatz unseres IT-Dienstleistungsteams für Anlagen- und gewerbliche Finanzierung und HCL führten zu einer 80%igen Senkung der P1- und P2-Vorfälle im Jahr 2010. Durch den großartigen Einsatz bei Anwendung und Abläufen wurden zwingende Servicemanagementdisziplinen eingebettet, u.a. die Verwaltung von Vorfällen, Problemen, Veränderungen, Kapazität, Verfügbarkeit sowie ununterbrochenem Service.

- CIO Retail & Business Banking ES, ein großes Bankinstitut Australiens