Skip to main content Skip to main navigation Skip to search Skip to footer

Transport: Transformation der Business Operations Platform

Die heutige Situation

Seit der Rezession im Jahr 2008 sind Transport- und Logistikunternehmen gezwungen, ihre wichtigsten Betriebskennzahlen zu überprüfen, um so Ansatzpunkte zu finden, wie sich die Unternehmensleistung verbessern lässt. Firmen begannen mit Benchmarkings gegenüber Mitbewerbern und Branchenstandards, um die Produktivität ihrer wichtigsten Transport- und Logistikmanagementsysteme zu bewerten. Informationstechnik (IT), die durch alternde Infrastruktur und unvereinbare IT-Systeme gekennzeichnet ist, stellte dabei eines der Hauptprobleme dar. Sie hemmte die Produktivität und schränkte die Möglichkeit ein, Kunden reibungslose und standardisierte Services bereitzustellen.

Die wichtigsten Herausforderungen, vor denen CIOs heute stehen, sind:

  • Mangelnder Einblick in Fracht- und Nicht-Fracht-Kosten
  • Fehlende Möglichkeit, proaktiv auf Warnmeldungen zu Verzögerungen, Sendungen und Nicht-Compliance zu reagieren
  • Nicht standardisierte Prozesse und Services für Kunden
  • Mangelhafte Produktivität durch fehlende System Integration
  • Operative Ineffizienz und begrenzte Möglichkeiten zur Kosteneindämmung
  • Fehlende Flexibilität bei Betriebsabläufen 

Diese Herausforderungen werden durch folgende technische Unzulänglichkeiten verursacht:

  • Keine Single Source Of Truth durch unvereinbare Anwendungen
  • Integration unvereinbarer IT-Systeme wie Warehouse-Management, Flotten- und Transportmanagement
  • Modernisierung wichtiger operativer Logistiksysteme, die auf veralteten Lösungen basieren
  • Zurückführung geschäftlicher Problembereiche auf zugrundeliegende IT-Probleme
  • Keine Möglichkeit, ein zentrales Shared-Services-Modell zu nutzen, um Kosten zu sparen und die Effizienz zu steigern

In Ermangelung serienmäßig produzierter Anwendungspakete machten CIOs es sich zur Aufgabe, „integrierte Systeme für operative Kernbereiche“ zu entwickeln, die auf Business Transformation ausgelegt sind.

Wie kann HCL helfen?

IT-Dienstleister HCL liefert CIOs einen kompletten Bewertungsrahmen und eine Methodik, mit deren Hilfe sie ihre Systeme für operative Kernbereiche im Transport- und Logistikbereich transformieren können.

Das umfassende Diagnosetoolkit von HCL in Kombination mit vordefinierten KPIs ermöglicht CIOs das Benchmarking des aktuellen Betriebsstatus. Auf diese Weise werden die Grundlage und ein Ablaufsplan für den Übergang zu einer standardisierten „globalen Frachtweiterleitungs- und -transportplattform“ geschaffen, die auf einer skalierbaren und flexiblen Anwendungsarchitektur aufbaut.

Methode zur Transformation von Kernsystemen

  • Consulting-Services bewerten, wie schwerwiegend die Geschäfts- und IT-Probleme sind, und empfehlen eine Vorgehensweise
  • Integration von Systemen (System Integration) zur Eliminierung von Datensilos durch Einsatz einer SOA-Schicht
  • Integration mehrerer Datenrepositories über EDI und EDWs
  • Zusammenführung von Plattformen zur Prozessoptimierung und -standardisierung durch BPM und BPR
  • Implementierung vereinheitlichter System-, Daten- und Prozessansichten der Kernanwendungslandschaft
  • Einrichtung von Shared-Services für operativen Support, z. B. für Rechnungsstellung und Erfassung über Business Process Outsourcing (BPO-Services)
  • Ermitteln und Eliminieren von Redundanzen durch kontinuierliche Überwachung von KPIs

Der HCL Ansatz

Entwurfsberatung

  • Erstellung von Business Cases
  • Bewertung des aktuellen Zustands, der aktuellen Vision und der aktuellen Ziele
  • Erkennung von Kapazitätslücken
  • Ermittlung von Pilotprogrammen und -anwendungen
  • Erstellung von Roadmaps

Plattformanpassung

  • Erstellung einer angepassten Kernplattform zur Anwendungsentwicklung
  • Einrichtung von Plattformstandards (dev, test, ops)
  • Erstellung von Cloud-Instanzen
  • Implementierung von Pilotprogrammen und -anwendungen

Plattformumsetzung

  • Entwicklung neuer Anwendungen in der Plattform
  • Plattformverbesserungen

Das erwartet Sie

HCL bietet B-OPT-Services als End-to-End-Transformationsservices oder als Einzelkomponenten für Kunden an, die ihren eigenen BOP-Transformationsprozess verwalten. Sie liefern erhebliche geschäftliche Vorteile für Anbieter von Transport- und Logistikdienstleistungen. Das Ergebnis:

  • Integrierte Unterstützung für Business Process, Anwendungen und Infrastruktur; Grundlage für Prozesstransformation
  • Vereinheitlichte Daten, Systeme und Prozesse, die die betriebliche Effizienz steigern
  • Angestrebtes Ziel: 8 bis 9 % Wachstum bei Umsatz und Gewinn
  • Bessere Einblicke in den Betrieb und damit verbesserte Ressourcennutzung
  • Vereinheitlichte Kundeninformationen und dadurch höherer realisierter Umsatz pro Kunden
  • Besseres Management globaler Verträge mit höherer Kundenzufriedenheit
  • Continuous Monitoring geschäftlicher Vorteile durch vordefinierte KPIs auf jeder Ebene
  • Shared Services für Management und Durchführung von Betriebsabläufen und IT-Services, die den Gewinn steigern

Unsere Erfolge

HCL hat verschiedenen Transport- und Logistikunternehmen durch die Transformation ihrer Geschäftsbetriebsplattformen geholfen, beeindruckende Ergebnisse zu erzielen.

  • Unterstützung bei der schnellen Transformation von Frachtweiterleitungsanwendungen/-prozessen für mehrere Regionen zu einer globalen SOA- und CEP-Plattform-/-prozesslösung für einen weltweit tätigen Logistikanbieter 
  • Schaffung eines zentralen, globalen Systems für einheitliche Prozesse und Daten mit unserem „NextGen-Plattform basierten Entwicklungsansatz“ für ein branchenführendes, nicht-asset basiertes Supply-Chain-Management-Unternehmen, welches primär in den Bereichen Frachtweiterleitung, Vertragslogistik und Distribution tätig ist. Mit dem Wandel wurde Folgendes erreicht:
    • Eine robuste Anwendungsplattform mit flexibler, serviceorientierter Architektur, die es dem Kunden ermöglicht, Anwendungen je nach Geschäftsanforderungen neu zu konfigurieren
    • Transparenz bei der Messung der Produktivität; standardisierte Prozesse zur Umsatzerfassung in verschiedenen Regionen
    • 30 % schnellere Bereitstellung des Transformationsprogramms und damit schnellere Kapitalrendite
    • 25 % höhere Kosteneffektivität durch Nutzung des Wartungs- und Supportteams für das Transformationsprogramm 
SIW Optimized: 
SEO Optimized: 
Site Section: 
Kontaktieren Sie uns
MAX CHARACTERS: 10,000

We will treat any information you submit with us as confidential. Please read our privacy statement for additional information.

We will treat any information you submit with us as confidential. Please read our privacy statement for additional information.

Was Kunden sagen

"HCL hat einen guten Ruf bei der Bereitstellung führender IT-Anwendungs- und Infrastrukturdienstleistungen aufgebaut. Angesichts ihres Engagements für die Transport- und Logistikbranche, der Bereitschaft, in unseren Erfolg zu investieren, und des unerschütterlichen Engagements für exzellente Arbeit war HCL die richtige Wahl."
- Senior Vice President und CIO eines der führenden 3PL-Unternehmen

"Ich weiß, dass wir das HCL-Team gebeten haben, diese zusätzlichen Aufgaben zu erfüllen, die nicht Teil eines offiziellen Projekts oder einer Leistungsbeschreibung waren - uns Sie haben es für uns erledigt. Ich kann Ihnen gar nicht sagen, wie sehr ich diese Geste schätze. Sie hätten es einfach ablehnen und sagen können, dass sie zu beschäftigt seien, oder es in die Preisdiskussion aufnehmen können (was für diese Extra-Arbeit nicht unangemessen gewesen wäre), aber Sie haben das nicht getan. Sie haben auch noch auf meine Bitte hin mehrere Änderungen vorgenommen, um sicherzustellen, dass die Menüansicht perfekt war ...  Also Hut ab vor Ihnen, dass Sie sich trotz aller anderen Abgabetermine so um uns gekümmert haben. Wir schätzen all dies wirklich sehr und es zeigt einmal mehr, warum man mit dem HCL-Team so hervorragend zusammenarbeiten kann. HCL übertrifft einfach immer die Erwartungen seiner Kunden. Ihre Arbeit ist phänomenal."
- Stellv. Direktor, Umsatzverwaltung einer führenden Gastronomiekette